RUANDA Gustav-Heinemann-Realschule plus informiert bei Aktionstag ├╝ber Schulpartnerschaft

(red). ÔÇ×Wir ├Âffnen T├╝renÔÇť war das Motto, unter dem sich die Gustav-Heinemann-Realschule plus Alzey den Sch├╝lern und Eltern der vierten Grundschulklassen vorstellte. Die Schulpartnerschaft mit Ruanda war dabei sicher die ge├Âffnete T├╝r, die den weitesten Blick freigab.
Hier lebt die Schulgemeinschaft die globale Verantwortung f├╝r die eine Welt in einer Graswurzelpartnerschaft mit einer Schule in Afrika. So wurde an einem Verkaufsstand fair gehandelter Kaffee ausgeschenkt und gleichzeitig von Sechstkl├Ąssern nach ruandischem Originalrezept gebackener Bananenkuchen angeboten.
Diashow zeigt Bilder von Unterst├╝tzungsprojekten
W├Ąhrenddessen lief im Elterncaf├ę auf einem interaktiven Whiteboard eine Diashow zu Unterst├╝tzungsprojekten an der Partnerschule in Ruanda. Zur Er├Âffnung hatte der Erste Vorsitzende des Vereins Partnerschaft Ruanda Alzey-Worms, B├╝rgermeister Christoph Burkhard, in seinem Gru├čwort der Schule f├╝r das gro├če Engagement in der Partnerschaftsarbeit gedankt.
Kunsthandwerk aus Ruanda, unter anderem aus Palmfasern geflochtene K├Ârbe und Bilderrahmen aus Bananenbl├Ąttern sowie filterfein gemahlener Hochland-Arabica aus fairem Handel, boten nicht zuletzt auch Gelegenheit zum Erwerb von Weihnachtsgeschenken. Zusammen mit dem Erl├Âs aus anderen Verkaufsangeboten konnten, die vielfach wahrgenommen wurden, kamen 400 Euro zur Unterst├╝tzung der Partnerschule Ruhunga Protestant Primary School in Ruanda zusammen.
Ehrgeiziges Ziel von 10 000 Euro
Damit soll ein Unterst├╝tzungsprojekt mitfinanziert werden, das ├╝ber mehrere Jahre l├Ąuft und f├╝r das die Gustav-Heinemann-Realschule plus Alzey sich das ehrgeizige Ziel gesetzt hat, 10 000 Euro einzubringen, denn das wiederum ist die Voraussetzung daf├╝r, dass auch die entsprechenden Landesmittel dazukommen, um den Bau von drei weiteren Klassens├Ąlen, einer Wasserversorgung sowie einer hygienisch einwandfreien Toilettenanlage f├╝r die Schule zu bauen.
Schon im Juni dieses Jahres hatte die Gustav-Heinemann-Realschule plus Alzey bei der Aktion Tagwerk einen Betrag von 4 000 Euro f├╝r Unterst├╝tzungsprojekte in Afrika erwirtschaftet und vor den Osterferien im Rahmen einer Sportaktion mit 1 000 Euro die Pflanzung von 3 000 B├Ąumen als wichtiges ├Âkologisches Projekt im Umfeld der Schule erm├Âglicht.